Gesang

Beschreibung

Gesang

„Wir gebrauchen unsere Stimme tagtäglich – völlig unbewusst – wir treffen Aussagen, teilen uns und unsere Meinung der Umwelt mit, sind für oder gegen etwas, und beweisen uns somit Tag für Tag selbst, durch das, was wir sagen.“

Wer reden kann, der kann auch singen.

Ich weiß, das ist eine sehr gewagte These, denn viele Menschen sind nach wie vor der Meinung: „Singe, wem Gesang gegeben!“ – Weit gefehlt!

Der Gesang ist so alt wie die Menschheit.
Die ersten, ursprünglichen Gesänge sind zurückzuführen auf heilende Maßnahmen oder der Anbetung oder Herausforderung der Götter.

Es ist nur ein kleiner Schritt vom Sprechen zum Singen, den wir uns (wenn wir wirklich singen wollen) trauen müssen zu gehen. Und das ist gar nicht so einfach, denn, wenn ich singe, gebe ich viele Dinge von mir Preis, die eigentlich niemanden etwas angehen …“ (Marion La Marché)
Singen oder Gesang ist im Gegensatz zu Sprechen der vorwiegend auf Klang- und Melodieerzeugung ausgerichtete Gebrauch der menschlichen Stimme.

Das Singen zählt zur Kunst der Musik. Ein Sänger ist ein Musiker, der seine Stimme als Musikinstrument benutzt.

Gesang gehört zur Kultur sämtlicher Zeiten und Völker und kann alle Lebenssituationen begleiten. Rituelle Gesänge, Kinderlied, Arbeitslied und Gesang als Vortragskunst sind nur wenige Beispiele.

In der westlich-abendländischen Musik werden Sängerinnen und Sänger nach ihrer Stimmlage eingeteilt in Sopran, Mezzosopran und Alt (Frauenstimmen), sowie Altus, Tenor, Bariton und Bass (Männerstimmen). Gesang kann solistisch oder im Chor ausgeführt werden.

Noch bis ins 18. Jahrhundert gab es Kastraten, die durch eine Operation eine jugendlich hohe Stimme im Erwachsenenalter behielten, dies jedoch mit dem Verlust ihrer Zeugungsfähigkeit bezahlen mussten.
Heute singen mit einer speziellen Technik Männer in vergleichbarer Stimmlage als Countertenor. Andere Kulturen kennen zahlreiche weitere Formen und Techniken des Gesangs. Beispiele hierfür sind der mongolische Kehlkopfgesang und der Obertongesang.

Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Empfohlene Gruppengröße: Einzel- und Gruppenunterricht

Unterrichtstage

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag
Vormittag
Nachmittag
Abend

Praxisbeispiel