Simon Tobys

Simon Tobys

Alter

26 Jahre

Musikalische Vita

– 2011 Zivildienst im Marienhospital in Vechta
– 2013 bis 2014 Work & Travel in Australien
– 2015 bis 2017 Fachoberschule für Soziales & Gesundheit Marienhain Vechta
– 2017 bis Anfang 2018 Asienreise durch Vietnam & Thailand
Seit meinem 8. Lebensjahr spiele ich Schlagzeug und bis zu meinem 16. Lebensjahr an einer Musikschule. Während meiner Zeit an der Musikschule war ich ich an einigen Projekten beteiligt wie z.B einem Irish-Folk-Perkussion-Kurs oder als Schlagzeuger in verschiedenen Bands. Seitdem habe ich mir selbstständig die Grundlagen des Gitarrenspielens beigebracht und war immer wieder als Schlagzeuger in verschiedenen musikalischen Projekten tätig. Ich musiziere regelmäßig mit Freunden und Bekannten und habe Spaß an jeder Art von Musik.

Unterrichtskonzept

So wie ich es in meiner Familie erleben durfte, wünsche ich allen Kindern, mit viel Musik aufzuwachsen und eine Förderung zu erhalten.
Gerade in der heutigen Zeit, die geprägt ist von (v.a. medialer) Reizüberflutung, zu wenig Bewegung und aktivem Tun, glaube ich daran, dass eine musikalische Förderung nachweislich positive Impulse, Entspannung und soziales Lernen bei Kindern bewirkt.
Ich erachte es für wertvoll, wenn Kinder ein musikalisches Verständnis entwickeln und das in einem gesunden Verhältnis zwischen Interaktion, Bewegung und Rhythmus.
Mein Steckenpferd ist der Rhythmus, die Trommeln, Stomp, Bodyperkussion und Bewegung.
Das Trommeln, worauf und womit auch immer, verbindet die linke und rechte Gehirnhälfte, also den informativen und den kreativen Bereich. Somit verhilft das konzentrierte Einsetzen mehrerer Körperteile zu innerer und äußerer Balance und zur Ruhe.

In meinem Gruppenangebot ist das Ziel, einen gemeinsamen Beat zu finden, auf pädagogischer und musikalischer Ebene. Dies geschieht über die o.g. verschiedenen rhythmischen Methoden, auch in Kombination mit dem Singen einfacher Kinderlieder.
Dies wird immer in Verbindung mit Bewegung geschehen, so soll mein Angebot lebendig, körper- und bewegungsorientiert, aktivierend und zugleich beruhigend sein.