Gesang, Klavier

Enrico Busia

Musikalische Vita

Ich habe meine musikalische Ausbildung als Kind, mit 7 Jahren angefangen. Ich nahm Geigenunterricht und später auch Klavierunterricht. Nach dem Abitur habe ich ein paar Jahre lang Komposition am Conservatorio Cherubini in meiner Heimatstadt Florenz (Italien) studiert.

Gesang habe ich erst relativ spät entdeckt aber der ist dann mein Hauptfach geworden. Als Erasmusstudent kam ich 2012 nach Leipzig und dort habe ich 2015 mein Bachelorstudium (klassischer Gesang) an der Hochschule für Musik und Theater abgeschlossen.

2015 – 2018 habe ich Barockgesang an der Hochschule für Künste Bremen studiert. Mein Schwerpunkt als Sänger ist die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Ich habe u.a. am Teatro Olimpico in Vicenza die Rollen von Pastore und Apollo in der Oper „L’Orfeo“ von Claudio Monteverdi und den Eumete in der Oper „Il ritorno di Ulisse in Patria“ (auch von Monteverdi) gesungen.

Andere Opernrollen, die ich gesungen habe, sind u.a.: Cecco in Die Welt auf dem Mond (Joseph Haydn), Hirte/Jäger in Venus and Adonis (John Blow), Soldato/Liberto in „Die Krönung von Poppea“ (Claudio Monteverdi).
Im Fach Konzertgesang habe ich z.b. die Solo-Partien aus Weihnachtsoratorium von J.S. Bach, Der Messias von G.F. Händel und Dvo?áks Requiem gesungen.

Während meines Bachelorstudiums habe ich Musikpädagogik-Kurse besucht und habe Gesangs-Seminarschüler unterrichtet. Auch nach dem Studium habe ich regelmäßig Privatschüler unterrichtet.

Unterrichtskonzept

Die Gestaltung des Unterrichts hängt grundsätzlich von deinen Bedürfnissen und Wünschen ab. Prinzipiell besteht jeder Unterricht ungefähr aus 1/3 aus Übungen und 2/3 aus Arbeit an den Stücken.

Egal, ob du Anfänger oder fortgeschritten bist, ob du am liebsten Pop, Rock, Musicals oder klassische Musik singst, bzw singen möchtest: es ist immer wichtig verschiedene Fähigkeiten der Stimme getrennt zu trainieren (z.b. Atmung, Höhe Töne, Leichtigkeit usw.), sowie ein Sportler verschiedene Muskeln einzeln trainiert.

Jetzt Probestunde vereinbaren!