Klavier, Keyboard

Ido Spak

Musikalische Vita

Ido Spak wurde 1979 in Israel in eine jüdische Familie geboren. Seine Mutter ist gebürtige Belgierin. Somit konnte Ido die westliche Kultur kennenlernen und die die französische sprechen.

Ido hat im Alter von elf Jahren seine erste Gitarre bekommen und begann sofort Lieder zu schreiben. Im Alter von 17 Jahren wechselte Ido zum Klavier und interessierte sich für klassische Musik.

Im Jahr 2002 studierte Ido Jazz im „The Rimon Kollege“. 2004, zog Ido nach Amsterdam um dort am „Conservatorium van Amsterdam Orchester zu dirigieren“.

Im 2008, ist Ido nach Groß Britanien umgezogen und studierte dort in Canterbury Komposition & Dirigieren. Ido hat weiter in London und Thanet musiziert. In England begann Ido Modern Jazz zu komponieren und mit ungleichen Taktarten und Rhythmen zu experimentieren.

Ende 2012 ist Ido nach Berlin umgezogen um zwei Alben, „The Jazz
Traveler“ und „Safe Journey“ aufzunehmen. In Berlin spielte und komponierte Ido bei der israelischen-iranischen Gruppe „Sistanagila“. Im Jahr 2014 kam Ido wegen der Liebe nach Lüneburg und nahm sein drittes Album „Wrong Direction“ auf.

Heute, lebt Ido noch immer in Lüneburg, und unterrichtet Klavier in Lüneburg, Salzhausen und Hamburg. Ido schreibt Musik für Theaterprojekte und Oper. Ido komponiert, orchestriert und dirigiert für Hip Hop Projekte, und spielt in Tours als Solopianist, mit seinem Jazz Quartet und mit dem Flamenco Gitarristen, Paco Hallak.
Im August wird sein viertes Album, „In a Hot Distant Land“ veröffentlicht.

Unterrichtskonzept

Mein Ziel ist es nicht nur, dass meine Schüler lernen, Noten zu lesen. Ich will ihnen beibringen, ein Stück oder ein Lied wie ein Puzzle zu sehen und mit einem System zu arbeiten, das sie auch in anderen Bereichen benutzen können, wie z.B. in Geschichte oder Geographie. Es gibt Lego-Methoden, die den Spielfluss verbessern. Daneben helfen rhythmische Kombinationen, eine schwierige Phase technisch schneller zu lernen, anstatt das ganze Stück tausendmal ohne Strategie zu spielen. Es gibt in jedem Musikstil Figuren, die sich wiederholen, und wenn man sie lernt, wird sehr viel Zeit gespart, wenn ein anderes Stück mit denselben Figuren kommt.

Jetzt Probestunde vereinbaren!