Klarinette

Beschreibung

Die Geschichte der Klarinette geht auf das 17. Jahrhundert zurück. Damit ist sie ein relativ junges Instrument.
Die ersten Klarinetten sahen großen Blockflöten noch sehr ähnlich. Ihre heutige Form erhielt die Klarinette durch die Instrumentenbauer Oehler und Böhm – sie verwendeten jedoch unterschiedliche Griffsysteme.
Beide Systeme sind heute im Wesentlichen gleichwertig, wenn auch im Klang und der Spieltechnik unterschiedlich, wodurch Probleme für Komponisten und Spieler entstehen, wenn sie Stücke für das jeweils andere System schreiben oder spielen müssen.

Im Gegensatz zu manch anderen Blasinstrumenten sind Klarinetten sowohl in der klassischen als auch in der Unterhaltungsmusik zu Hause und ebensowenig aus dem Sinfonieorchester wie aus der Big Band, dem Klezmerensemble oder der Dixielandkapelle wegzudenken.

Preise
Jetzt Probestunde vereinbaren!

Instrumenten-Empfehlungen

Beim Kauf von deiner Klarinette stehen dir unsere Klarinettenlehrer gern mit Rat und Tat zur Seite. Häufig gibt es bestimmte Instrumente, die sich speziell für Anfänger bewährt haben. Professionelle Instrumente für Fortgeschrittene oder Studierende sind häufig vom persönlichen Geschmack und vom Budget abhängig. Wir wollen euch daher an dieser Stelle Instrumente für Einsteiger vorstellen, die euch das Musizieren von Anfang mit Spaß genießen lassen ohne dabei euren Geldbeutel allzu sehr zu strapazieren.

Tipp: Es gibt – und gab schon fast immer – verschiedene Klarinettensysteme, das sind Bauformen von Klarinetten. Die heißen „deutsches System“, „Boehmsystem“, „französisches System“, „Albert“ oder „Volloehler“… und die Fans des jeweiligen Systems schlagen mit einer an Glaubenskrieger erinnernden Intensität auf alle anderen ein. Hauptschauplätze des Systemstreits sind Deutschland und Österreich, ein bißchen auch der vordere Orient (da vor allem die Türkei). Man versteht das vielleicht besser, wenn man sich einmal die Seite zur Geschichte der Klarinette durchliest. Im Wesentlichen geht es um Rückzugsgefechte von Traditionalisten.

Die Unterschiede zwischen den Systemen sind eher gering und interessieren nicht-Klarinettisten kaum. Akustisch konnten seriöse Tests mit Zuhörern (Profis und Amateure) nachweisen, dass kaum jemand (schon gar nicht Profis) bei guten Klarinettisten im Blindtest hören konnten, auf was für einem Typ System der Musiker jetzt spielt, wenn diese Musiker das nicht gerade bewußt deutlich machen wollen. Zum Teil verwendeten diese Tests Aufnahmen. Aber die Protagonisten behaupten ja regelmäßig, dass man den Unterschied auch bei Aufnahmen hört…



Yamaha YCL-255 S Bb- Klarinette 17/6

Preis: ca. 498 Euro (Stand Oktober 2019)

Praxisbeispiel

Lehrer für das Fach Klarinette

Yuriy Kazyanych