Klavier

Beschreibung

Die ersten Klaviere wurden als Hammerklavier im 15. Jahrhundert gebaut.
Der Orgelbauer Gottfried Silbermann stellte im 18. Jahrhundert sein erstes Hammerklavier vor, das dem heutigen Pianoforte oder Piano schon sehr nahe kam.
Heute gibt es zwei Bauformen des Klaviers: den Flügel, in dem die Saiten waagerecht hinter der Klaviatur liegend kreuzweise verspannt sind und das Klavier oder Pianino, bei dem der Rahmen für die Saiten senkrecht hinter der Klaviatur steht, was sehr Platz sparend ist.

Das Klavier fand die weitestreichende Verbreitung in fast allen Sparten der Musik.
Ob als Soloinstrument oder mit begleitendem Orchester, als begleitendes Instrument für Kunstlied, als Ensemble-Instrument in der Kammermusik, als markantes Instrument zur Begleitung von Stummfilmen – wohl für kaum ein anderes Instrument entstand eine derart reichhaltige Literatur, zu der von nahezu allen Komponisten beigetragen wurde und wird. Auch aus Jazz und Popmusik ist das Instrument nicht wegzudenken. Darüber hinaus dient das Klavier allgemein als Proben-Begleitinstrument.

Preise
Jetzt Probestunde vereinbaren!

Praxisbeispiel

Lehrer

Luminita Andrei

Kai-Vincent Meyer

Francesco Sannicandro
Tilmann Frohberg
meissner
Rebecca Bastemeyer
Holger Schmidt
Christian Schällert

Martin Oberleitner

Leyla Shahbazova
Dirk Meissner

Katharina Haack

Melissa Simm
Melissa Simm
Yulia Averina

Momcilo Radojevic