Natalie Weller

Gesang
Natalie Weller

Alter

42 Jahre

Musikalische Vita

Meine musikalische Reise begann im Alter von 5 Jahren in einem Kirchenchor an der hessischen Bergstrasse. Dazu gesellte sich auf Anraten der Chorleiterin Unterricht an der Bontempi Orgel, meiner persönlichen Blockflöte. Wir mochten uns nicht, aber wir lernten zusammen die geschriebene Sprache der Musik in Klänge umzusetzen. Lange blieb ich den Chören treu. Ob Oratorien oder Musical, Gospel oder zeitgenössische Klassik, immer gab es etwas neues zu erlernen.
Nach der Schulzeit begann ich eine klassische Gesangsausbildung bei der Sopranistin Maria Karb (FH Frankfurt). Hier befasste ich mich nicht nur mit klassischer Stimmbildung, Interpretation und dem richtigen Mindset für die Bühne, es zeigte mir auch, wie viel Einfühlungsvermögen ein erfolgreicher Lehrer benötigt und wie zahlreich und unterschiedlich die Methoden zur Lösung eines Problems sein können.
Um theoretisches Wissen zu vertiefen und um die Freiheit der Improvisation zu erlernen, studierte ich von 2000–2004 an der Frankfurter Musikwerkstatt Jazz im Hauptfach Gesang.
Während des Studiums und danach war ich als Frontfrau für Bands und Gospelchöre auf Bühnen im In- und Ausland tätig, gab Stimmbildung und Solisten-/Performance- Training.
Über eine Weiterbildung zur Powervoice Technik lernte ich 2006 diese wundervolle Stadt kennen und wurde zum Quiddjes. In Hamburg war ich zunächst viel auf Sessionbühnen unterwegs, was mir immer noch viel Vergnügen bereitet.
An der Kulturbühne Bugenhagen war ich dann als Sängerin und im Schauspiel tätig und hatte die musikalische Leitung der Show Band.
2013 nahm ich für die Wattenläufer die „Plattland X-Mas Party“, ein Album mit Weihnachtsliedern auf niederdeutsch auf und habe mich in die Sprache verliebt. Zusammen mit Edgar Schlepper („Warning“) komponierte ich die Songs für die kommende Veröffentlichung und stand mehrfach für den NDR auf der Bühne.
Im Jahr 2015 verstarb Edgar Schlepper. Um unsere Auftragsarbeiten zu beenden, arrangierte und produzierte ich 5 Weihnachtslieder für die Library von Warner/Chappel Production Music.
Um mein tontechnisches Wissen zu vertiefen, machte ich an der Akademie Deutsche Pop in Hamburg eine Ausbildung im Bereich Ton und machte ein Praktikum im Live-Bereich bei Michael Jürgens (u.a. FOH Kukuun)
2017 erhielten die Wattenläufer mit dem von mir arrangierten Song „Cabrio föhrn“ den deutschen Rock und Pop Preis in der Nebensparte „Mundart“.

Unterrichtskonzept

Da ich von der Bühne geprägt bin, arbeite ich auch im Unterricht stark über die Mittel des Ausdrucks und der Präsenz. Ich verstehe die Stimme als Ganzkörperinstrument und nutze oft Bewegung als Teil einer Übung.
Nach einem Warm up aus individuellen Atem- und Stimmbildungsübungen gehen wir an einen gemeinsam ausgesuchten Song, finden dessen Schwierigkeiten und mögliche Lösungswege.
Dabei klären wir auch nach und nach Dinge, wie die Anatomie des Stimmapparates oder wie ein Ton überhaupt entsteht.

Es ist mir wichtig, dass du lernst, beim Singen Emotionen freizulassen und einen Song zu deinem „eigenen“ zu machen. Jeder hat da seinen Weg und Zugang und ich freue mich darauf, dir die Mittel in die Hand zu geben und mit dir deinen zu erkunden. Ich finde das spannend.
Und eines der schönsten Geschenke als Sänger ist es, die Fähigkeit zu haben, Menschen für den Moment aus dem Chaos ihrer Alltagsgedanken zu befreien und sie neu zu fokussieren. Sich selbst übrigens auch.

Notation, Gehörbildung, Harmonielehre, und Rhythmik sind ein fester Bestandteil meines Unterrichts. Aber keine Panik, das ist alles kein Hexenwerk. Da tasten wir uns heran.
Wenn du möchtest, kann ich dich auch auf ein Studium vorbereiten oder im Abschlusssemester unterstützen.

Lehrerbeispiel