Unsere Schule

Holger Schmidt, Schulleiter

Die Idee, eine kreative Musikschule zu gründen, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen gern besuchen und immer wieder mit einem guten Gefühl verlassen, entstand aus meinen eigenen Erfahrungen als Kind eines Musikers.

Mein Vater legte großen Wert auf eine fundierte musikalische Ausbildung. Meine Lehrer waren gute Musiker, aber ich kann nicht behaupten, dass mir der Unterricht Spaß gemacht hätte. Und Kreativität stand im klassischen Klavierunterricht in den 1970er Jahren nicht auf dem Lehrplan.

Daher stand für mich nach dem Abschluss einer pädagogischen Ausbildung an der FS für Sozialpädagogik fest, dass ich beruflich Musik, Pädagogik und Kreativität miteinander verbinden möchte. Musizieren soll Spaß machen und der Besuch einer Musikstunde sollte ein Highlight sein, auf das man sich freut und an das man sich gern erinnert. Respekt, Wertschätzung und ein freundschaftliches, vertrauensvolles Verhältnis zu den Lehrern sollten selbstverständlich sein.

1992 begann ich im Kellerraum meiner Mietwohnung, meine Schüler auf den Instrumenten Klavier und Gitarre zu unterrichten, nachdem ich sie während meiner Ausbildung, damals noch ohne Führerschein und Auto, mit Bus und Bahn zuhause besucht hatte. Wenig später mieteten meine Frau und ich ein Haus in Billwerder und bauten den Keller zur Musikschule aus. Ich erinnere mich noch gern an diese Anfänge: Die Atmosphäre war sehr familiär, Schüler, Eltern und die ersten Mitarbeiter, die nun auch Schlagzeug und Saxofon unterrichteten, gehörten irgendwie zur Familie.

Schon sehr bald waren unsere Räumlichkeiten zu klein und auch das größere Nachbarhaus, das wir schließlich kauften und den Keller ebenfalls zur Musikschule ausbauten, reichten schließlich nicht mehr aus, sodass wir im Weidenbausmweg 139 Studios dazu mieteten. Als wir schließlich fast die gesamte Fläche des Erdgeschosses nutzten, nahmen die Beschwerden der Mitmieter zu, sodass wir uns entschlossen, den Kauf von Immobilien für unsere Schule zu wagen.

Fündig wurden wir im Mai 2009 in der Kurt-A-Körber-Chaussee 25. Die Häuser der alten Gaswerke standen zum Verkauf. In vier Wochen harter, schweißtreibender Arbeit und Unterstützung vieler Freunde entstanden insgesamt 18 Unterrichts-Studios und drei Räume für die Schulverwaltung im sogenannten Glockenhaus.

Zwei Jahre zuvor haben wir in Wohltorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) eine Musikschule in Wohltorf in den Räumlichkeiten der ehemaligen Kreissparkasse eröffnet.

Im April 2019 eröffneten wir in Lauenburg eine Musikschule. Obwohl uns immer wieder Unkenrufe zugetragen wurden, dass eine Musikschule in Lauenburg keine Aussicht auf Erfolg hätte, sind wir heute sehr glücklich, dass wir so vielen kreativen, musikalischen und musikbegeisterten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Lauenburg einen Ort zum Musizieren geben können, in dem sie Raum zum persönlichen und musikalischen Wachstum finden.

Wir danken allen Schülern, Eltern, Freunden und Bekannten für ihr Vertrauen und das Glück, das sie uns täglich durch ihr Strahlen und Lächeln, ihre Geduld mit sich selbst und der Liebe zur Musik entgegenbringen.

Holger Schmidt
Inhaber & Schulleiter