Geige

Tommaso Fracaro

Musikalische Vita

Meine Beziehung zur Musik begann, als ich etwa 10 Jahre alt war, in Italien, meine Heimat, wo ich 1991 geboren wurde. Ich begann mein Musikstudium mit E-Bass und
Schlagzeug, weil ich schon immer ein Fan von Rockmusik war. Mit diesen Instrumenten habe ich jahrelang in verschiedenen Bands gespielt. Zur gleichen Zeit begann ich fast zufällig Geige zu lernen und verliebte mich sofort in dieses Instrument. Die Raffinesse und Komplexität der klassischen Musik hat mir geholfen, Musik auf eine andere und tiefere Weise zu schätzen. Diese beiden Seiten meines musikalischen Charakters halten sich gegenseitig im Gleichgewicht und helfen mir, je nach Bedarf instinktiver oder analytischer zu sein.

Ich setzte mein Violinstudium am Conservatorio G. Verdi in Turin fort, wo ich das TAAG Streichquartett gründete. Mit ihnen spielte ich in den renommiertesten Konzertsälen Italiens und gewann mehrere internationale Wettbewerbe (Premio Crescendo, Svirel, Premio Pugnani).
Später arbeitete ich auch mit dem niederländischen Aristos Quartett, mit dem ich das Vergnügen hatte, in ganz Europa aufzutreten.
Zurzeit kollaboriere ich mit dem berühmten Ensemble Resonanz, und dank ihnen hatte ich die Ehre, in renommierten Sälen (Elbphilharmonie) und bei bekannten Festivals (Ruhrtriennale) zu spielen. Mit Ihnen habe ich auch zwei CD aufgenommen: „Mercy Seat – Winterreise“ und „Tenebre“.

Während meiner Jahre am Conservatorio G. Verdi in Turin hatte ich mehrmals die Gelegenheit, jüngeren Kollegen im Bereich Violine und Harmonielehre zu helfen. Unter diesen Umständen habe ich immer versucht, auch komplexe Konzepte auf kreative und dynamische Weise zu erklären und habe immer nach neuen Wegen gesucht, um das Interesse meiner Schüler zu wecken.

Unterrichtskonzept

Mein Unterricht ist offen für Menschen jeden Alters und jeden Niveaus, unabhängig von dem Ziel, das sie vor Augen haben.
Für mich ist es extrem wichtig, dass der Schüler in der Musik eine Möglichkeit findet, sowohl Spaß zu haben als auch seine eigene Sensibilität zu entwickeln. Der Unterricht muss an die Bedürfnisse des Schülers anpassen, um das Lernen zu optimieren.
Aus diesem Grund bevorzuge ich eine Unterrichtsmethode, die strukturiert aber auch flexibel ist und versuche den Lernweg für jeden meiner Schüler individuell zu gestalten. Parallel zum Geigenunterricht kann ich den Schülern das Verständnis für die grundlegenden
Aspekte der Musik vermitteln: Melodie, Rhythmus und Harmonie.
Ich unterrichte gerne das barocke/klassische/romantische Repertoire, bin aber offen für jede Art von Genre.
Der Unterricht kann auch auf Italienisch oder Englisch stattfinden.

Jetzt Probestunde vereinbaren!