Allgemeine Geschäftsbedingungen

Fair & transparent. Das Kleingedruckte von CMS.

Wir begrüssen dich in der CMS!

Unterrichtsgestaltung
CMS führt den Unterricht auf dem ihr bestmöglichen Niveau durch. Der Schüler hat jedoch keinen Anspruch auf Unterricht durch einen bestimmten Dozenten. Auch hat die CMS nicht für einen bestimmten Lernerfolg einzustehen.
Beitragszahlung
Die Beiträge sind jeweils monatlich im Voraus fällig bis spätestens zum 3. Werktag eines Monats. Bis zu diesem Tag müssen die Beiträge bar entrichtet werden oder dem Bankkonto gutgeschrieben sein. Bei Teilnahme am Lastschriftverfahren hat CMS für jede Rücklastschrift Anspruch auf Zahlung von 5,– €. Bei Überweisungen berechnet CMS dem Zahlungspflichtigen eine Gebühr von 2,50 € pro Vorgang. Befindet sich der Schüler mit der Zahlung von zwei Monatsbeiträgen im Rückstand, kann CMS das Vertragsverhältnis fristlos kündigen. In jedem Fall wird der Schüler bis zum vollständigen Ausgleich der fälligen Zahlung vom Unterricht ausgeschlossen. Erfüllungs- und Schadenersatzansprüche der CMS bleiben hiervon unberührt.
Ferienregelung
Während der staatlichen Schulferien im Frühjahr / zu Ostern, zu Pfingsten und in den Herbstferien findet der Unterricht statt. Dies gilt mit folgender Einschränkung: Sofern der Unterricht nicht in Räumlichkeiten der CMS durchgeführt wird, ist die Verfügbarkeit der Fremdräumlickeiten für CMS maßgebend. Wenn die Räume für CMS nicht verfügbar sind und deswegen der Unterricht ausfällt, ist der monatliche Beitrag gleichwohl in der vereinbarten Höhe zu zahlen. In den jeweiligen staatlichen Schul-Sommerferien und in den Ferien über Weihnachten und den Jahreswechsel findet kein Unterricht durch CMS statt. Der vereinbarte monatliche Beitrag ist auch für diese Zeiten zu entrichten; in der Beitragshöhe ist der Ausfall bereits berücksichtigt.
Stundenausfall
Beruht ein Stundenausfall auf Gründen, die in der Sphäre des Schülers liegen, besteht kein Anspruch auf Nachholung. Bei Stundenausfall, der seine Ursache in der Sphäre von CMS hat, wird der Unterricht nachgeholt. Der Anspruch des Schülers auf Nachholung verfällt, wenn dieser ihm drei angebotene zumutbare Ersatztermine nicht wahrnimmt.
Kündigung
Verträge, die auf unbestimmte Zeit geschlossen sind, kann der Schüler mit einmonatiger Frist zum Ende eines Monats kündigen. Verträge mit fester Laufzeit (6 bzw. 12 Monate) verlängern sich automatisch um 6 bzw. 12 Monate, wenn Sie nicht mit einer Frist von 6 Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Die Kündigung ist ausgeschlossen zum Ende eines solchen Monats, in dem ganz oder teilweise die staatlichen Hamburger Schul-Sommerferien liegen. Unberührt bleibt das beiderseitige Recht zur fristlosen Kündigung bei Vorliegen der gesetzlichen oder vertraglichen Voraussetzungen. Jede Kündigung ist schriftlich auszusprechen. Kündigungsbestätigungen erfüllt CMS auf Wunsch nur persönlich im Sekretariat.